Ich lade das Glück zu mir ein-zum Zweiten

12-9-14 297

Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender und erleichtert das Unglück.
Marcus Tullius Cicero (106 – 43 v.Chr.)

Freundschaft und Liebe machen sicher glücklich. Vorausgesetzt es beruht auf Gegenseitigkeit.

In der Situation, dass man jemandem hinter her eiert, immer selbst derjenige ist, der sich um Kontakt und das halten des Kontaktes bemüht, nur von sich selbst erzählen kann und kein Feedback des Gegenübers erhält ist sehr mühsam und wird langfristig diese Bindung belasten und auseinander treiben. Wir brauchen alle die Aufmerksamkeit eines Gegenübers, eines Spiegels, einer Schulter zum Anlehen…das meint meines Erachtens Marcus Tullius Cicero…und das gilt auch innerhalb von Liebensbeziehungen.

Ich denke, man muß tatsächlich immer etwas von sich investieren, um genau DAS auch zurück zu bekommen. Das nennt man nachhaltige Beziehungen pflegen.

Den Begriff der Nachhaltigkeit kennt man ja sonst nur aus dem ölkologischen Bereich, doch ist die Investition der Pflege von Beziehungen, gleich welcher Art, auch eine Form von Nachhaltigkeit, die uns ein Stück vom Glück zurück gibt.

Deshalb, lade ich das Glück zu mir ein in dem ich mich bemühe, besonders heute eine gute Freundin und Partnerin zu sein-bei Mensch und Tier.

 

Mach mit!

 

SO bin ich.

SO bleib ich.

Alle Zeit. SAM

(Visited 6 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*