Dein wundervolles Jahr – Rezension und Interview mit der Künstlerin Ursula Markgraf

geschenk-wundervolles-jahr

Bei mir war dieses Jahr schon am 05.12. Nikolaus.

Das war nämlich genau DER Tag, an dem ich das Probe-Exemplar von „Dein wundervolles Jahr“ erhielt, um es mir anzusehen und auszuprobieren.

cover-dein-wundervolles-jahr

Ehrlich gesagt, ich hab was solche Sachen betrifft mittlerweile Vorurteile. Ich habe unzählige einschlägige Bücher gelesen und Kurse besucht zu ähnlichen Themen wie: Selbstreflektion, Vision-Boards, Altes loslassen, Neues kreieren und willkommen heißen, egal ob im geschäftlichen Bereich, psychologisch, magisch, esoterisch…Ich bin also mit einiger Skepsis, aber auch Neugierde an das Arbeitsbuch von Ursula Markgraf heran gegangen. Allerdings hat mich die optische Gestaltung angesprochen und zu Tränen gerührt. Warum? Ganz einfach: Allein die Darstellungen sind so liebevoll, ohne Druck und vermitteln nicht dieses „YEAH mit Power ins neue Jahr, Du MUSST es nur RICHTIG machen und dafür ist DAS der Schlüssel und dann bist Du DIE Powerfrau und prominent und wahnsinnig erfolgreich, wie xyz.“ Also hab ich mich tatsächlich gern hingesetzt und mir das Buch weiter angesehen und tatsächlich DIREKT angefangen hineinzuschreiben.

willkommen-wundervolles-jahrinhalt-wundervolles-jahr

Ich habe dabei die Zeit vergessen und ruck zuck war eine Stunde rum und 10 Seiten bearbeitet. In diesem Wort steckt nun das Wort „Arbeit“ und auch die Künstlerin selbst spricht von ihrem „Arbeitsbuch“. Doch nie hat irgendetwas so wenig mit „Arbeit“ zu tun gehabt für mich, wie „Dein wundervolles Jahr“. Fast schon sanft führt mich Ursula Markgraf in mein Leben, in das was war, begleitet mich zu Erinnerungen während auf den ersten Seiten das vergangene persönliche Jahr Revue passiert. Und obwohl schon unterschieden wird in „was war gut“ und „was war weniger gut“ geschieht dies  nie mit Druck oder Angstmacherei vor dem „noch mal hinsehen“. Vorsichtig, fast liebevoll werden Erlebnisse angeschaut und aufgeschrieben auf wunderschön gestaltete und vorbereitete Seiten, die in ihrer Farbgebung nie grell und immer zurückhaltend sind.

rueckblick-wundervolles-jahrwort-des-jahresseptember-wundervolles-jahr

Auch das Hinführen zu neuen Ideen, Impulsen und Tempi folgt immer der Wertschätzung und Anerkennung der eigenen Person und ich habe wirklich den Eindruck, da nimmt mich jemand vorsichtig an die Hand und spürt, wie zerbrechlich meine Träume, Wünsche, Hoffnungen, ja-ich selbst bin und nimmt mit mir Schritt für Schritt.

Planungen sind selten mein Ding. Ich krieg tatsächlich Bauchweh damit, weil mein Leben eine große Flexibilität voraussetzt und die Erkenntnis einen gefaßten Plan dann doch nicht zum Tag x einhalten zu können, mir weder körperlich noch seelisch gut tut. Ursula Markgraf gelingt mit „Dein wundervolles Jahr“ auf 90 schönen Seiten der Spagat zwischen wünschen und planen und der Verbindung zum realen Leben ohne mehr Druck aufzubauen. Es gibt sogar eine „erste Hilfe Ausrüstung“ für die weniger guten Tage.

dein-wundervolles-jahr77umarmungen-wundervolles-jahr

Fazit: Ein wunderschön gestalteter und etwas anderer Begleiter in „DEIN wundervolles Jahr“, der wirklich in keinem Leben fehlen darf. Der erste von dem man sich gestreichelt fühlt und damit ein auch ein wunder-volles (der Bindestrich ist gewollt) Geschenk-besonders da durch die online-Bestellung mit Selbstausdruck und vorgefertigter Personalisierung ein wirklich hilfreiches Last-Minute-Geschenk möglich ist.

Hier kannst Du Dir noch mehr Eindrücke holen und sogar ein Video dazu ansehen: Dein wundervolles Jahr 2016

Ich freue mich, das Ursula Markgraf sich bereit erklärt hat, mir einige Frage zu ihrem Arbeitsbuch „DEIN wundervolles Jahr“ zu beantworten. Lies also weiter und freu Dich mit mir über die Möglichkeit, die Künstlerin und Autorin noch ein wenig besser kennenzulernen, bei mir ist

Ursula Markgraf.

 

Hallo Ursula

Ursula, für den Fall, dass Dich jemand nicht kennt:

Wer bist Du?

Was bist Du?

Und warum? 😉

Ich bin mixed-media Künstlerin, Freigeist, Autorin, und leidenschaftliche Tee-Trinkerin. Mit meinen Produkten, zu denen neben meinen Bildern und Kunstdrucken inzwischen auch Postkarten, Weihnachtskarten, Bücher und bald hoffentlich auch Online–Workshops gehören, möchte ich Frauen an ihre Träume erinnern und sie inspirieren, ihr Leben nach ihren Vorstellungen zu leben.
Mehr über mich gibt es natürlich auf meiner Webseite unter „Über mich“ zu lesen. Und warum ich tue, was ich tue – dazu gibt es sogar einen Blogpost:
http://ursulamarkgraf.com/de/why-do-i-create-what-i-do
😉

Ich hatte ja das große Vergnügen, die gerade erschienene 2. Auflage Deines Arbeitsbuches „2016-Dein wundervolles Jahr“ probezulesen oder auch probezubearbeiten. Es hat mich tief berührt.

Wie kam es zu diesem Buch bzw. seinem Vorgänger, was war Deine Motivation?

Für mich haben gute Vorsätze noch nie wirklich funktioniert. Als ich vor einigen Jahren dann verschiedene englische Ressourcen gefunden hatte, die „journaling prompts“ benutzten, um das alte Jahr abzuschließen und das neue zu planen, war ich total begeistert. Ich mochte diese Art des Reflektierens. Leider schien es nichts ähnliches auf Deutsch zu geben.
Da lag die Idee nahe, selber ein Buch zu gestalten, das hilft den Jahresübergang zu bearbeiten. Allerdings wollte ich, dass es mehr als „nur“ Anregungen zum Schreiben enthält. (Wobei das wirklich nicht negativ gemeint ist. Schreiben kann wundervoll sein.) Ich wollte gern etwas schaffen, was Frauen nicht nur Raum gibt, ihre Träume und Wünsche genauer zu entdecken, sondern auch dabei hilft, diese tatsächlich in den Alltag einzubauen und Schritt-für-Schritt umzusetzen.

Du schreibst auf den ersten Seiten darüber, dass Du lange mit der Idee schwanger gegangen bist. Warum? Bedarf ist doch wahrhaftig da…was hat Dich gebremst?

Das übliche. 😉 Nicht genug Zeit. Zweifel daran, dass die Idee gut genug ist. Es lieber noch verbessern wollen, statt es zu veröffentlichen. Der falsche Zeitpunkt. Technische Schwierigkeiten. Ich könnte die Liste beliebig fortsetzen.

Hast Du alles was Du beschreibst, selbst ausprobiert?

Ja! :-)
Nicht unbedingt alles zeitgleich, so wie in dem Buch. Aber ja, ich habe alles ausprobiert.

Warum glaubst Du, ein Mann könne damit nichts anfangen…hab ich jedenfalls so auf der Homepage gelesen…

Männer können sicher auch etwas mit den Übungen und Fragen anfangen. Aber meine Zielgruppe sind eindeutig Frauen und entsprechend ist das E-Book auch für Frauen gestaltet. Falls es doch ein Mann mal gut findet und es sich kauft, ist das natürlich auch okay. Ich verrat’s dann auch keinem. 😉

Gab es nie Überlegungen für einen Verlagsvertrieb? Warum?

Für die Zukunft würde ich das nicht ausschließen, aber bisher gab es die nicht. Der Grund ist ganz simpel – ich bin ein sehr freiheitsliebender Mensch. Wenn ich es selbst veröffentliche, entscheide ich. Ja, ich habe auch die Arbeit damit – alles hat halt immer zwei Seiten. 😉 Mir war es aber sehr wichtig, dass ich allein über die Gestaltung und den Inhalt des Buches entscheiden kann.

Ist Dein Buch „Dein wundervolles Jahr“ eine Anschaffung fürs Leben?

Hm, nein, eher eine Anschaffung für’s Jahr. 😉 Idealerweise gönnt Frau sich das Buch am Ende eines jeden Jahres, um das alte Jahr abzuschließen und das nächste zu planen. Aber natürlich sind die zugrundeliegenden Ideen zeitlos.

Was wünschst Du Dir in Bezug auf Dein Buch?

Mein größter Wunsch ist natürlich, dass es diejenigen erreicht, denen es hilft. Ich glaube, dass mein Buch nicht für jeden ist, und das ist völlig in Ordnung. Aber ich wünsche mir, dass es möglichst viele von denjenigen erreicht, die es anspricht und berührt und für die es eine große Hilfe ist.

Was möchtest Du  der Leserin sagen oder mitgeben?

Das was ich mit meiner Arbeit allen Frauen sagen möchte – Deine Träume sind wichtig! Folge ihnen und lebe Dein Leben nach Deinen Vorstellungen.

Wie soll DEIN 2016 aussehen?

Bevorzugt nicht ganz so aufregend und chaotisch wie 2015. Aber das hab ich mir auch schon für 2015 gewünscht, man kann wohl doch nicht alles planen … 😉

Vielen Dank Ursula, für das Interview und vor allem für „Dein wundervolles Jahr“

 

SO bin ich.

SO bleib ich.

Alle Zeit. SAM

(Visited 92 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*